Chat

Datenschutzhinweis

Ihr Gespräch mit unserem Chatbot bleibt anonym. Die Datenübertragung zwischen Ihnen und unserem Chatbot erfolgt verschlüsselt.
Zur Verschlüsselung setzen wir SSL (Secure Socket Layer) ein, ein anerkanntes und weit verbreitetes System im Internet, welches in der jeweils aktuellen Version als sicher gilt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Eingabe Ihrer persönlichen Daten nicht erforderlich ist und wir keine Haftung bei Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte übernehmen.
Sie haben stets die alternative Möglichkeit, Ihre Anfragen schriftlich an die ZfA zu richten.

Feedback

Bewerten Sie unseren Chatbot bitte auf einer Skala von 1 (unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) Punkten.

Weitere Kommentare:



Sie können noch 500 Zeichen eingeben.

GSB | Riester

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Antrag auf Einmalbesteuerung des Wohnförderkontos

Sie müssen jetzt zum Rentenbeginn Ihr Wohnförderkonto besteuern und möchten von Ihrem Wahlrecht zur Einmalbesteuerung Gebrauch machen? Ihren Antrag füllen Sie direkt hier aus und senden ihn online an die ZfA. Wann Sie Ihren Antrag stellen können und welchen Vorteil dies für Sie haben kann, erfahren Sie auf dieser Seite.

Hier geht es zum Antrag auf Einmalbesteuerung Ihres Wohnförderkontos  

 

Jetzt Antrag stellen

Wann kann ich den Antrag stellen

 

Sie erhalten von uns zum vertraglich festgelegten Beginn der Auszahlungsphase Ihres Riester-Vertrags den Bescheid über den insgesamt zu versteuernden Betrag Ihres Wohnförderkontos. Jetzt können Sie sich für die Einmalbesteuerung Ihres Wohnförderkontos entscheiden und Ihren Antrag dafür stellen.

Was ist ein Wohnförderkonto?

Dieses fiktive Konto bildet die Grundlage der nachgelagerten Besteuerung. Das Wohnförderkonto wurde von uns angelegt, wenn Sie für Ihre Immobilie das Riester-Guthaben entnommen oder Zulagen auf Ihre Tilgungsleistungen erhalten haben. Diese Beträge wurden dort gebucht und jährlich um zwei Prozent erhöht. Zur vertraglich festgelegten Auszahlungsphase Ihres Riester-Vertrags endet die Erhöhung. Den enthaltenen Betrag  des Wohnförderkontos müssen Sie dann versteuern.

Weshalb sollte ich den Antrag stellen?

Sie können zwischen zwei Arten der Besteuerung Ihres Wohnförderkontos wählen.

Bei der einmaligen Besteuerung Ihres Wohnförderkontos erhalten Sie einen Nachlass von 30 Prozent. In diesem Fall geben Sie den gesamten Betrag Ihres Wohnförderkontos in Ihrer Steuererklärung an. Es werden aber nur 70 Prozent des Betrags Ihres Wohnförderkontos versteuert.

Stellen Sie keinen Antrag auf die Einmalbesteuerung Ihres Wohnförderkontos, müssen Sie den insgesamt zu versteuernden Betrag gleichmäßig bis zu Ihrem 85. Geburtstag aufteilen. Sie geben diesen Teilbetrag jährlich in Ihrer Steuererklärung an. In diesem Fall erhalten Sie keinen Nachlass.

 

Hier geht es zum Antrag auf Einmalbesteuerung Ihres Wohnförderkontos