GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. So geht Riester
  3. Was müssen Sie beim Vertragsabschluss beachten?

Was müssen Sie beim Vertragsabschluss beachten?

5 Fragen zum Abschluss einer Riester-Rente

Sie möchten eine Riester-Rente abschließen und stehen vor der Herausforderung, die passende Vertragsform und den richtigen Riester-Anbieter zu finden? Wir beantworten Ihnen die wichtigsten 5 Fragen, die Sie beim Vertragsabschluss beachten sollten.

1. Für welche Verträge bekomme ich die Riester-Förderung?

Möchten Sie von der Riester-Förderung profitieren, geht das nicht mit jedem Versicherungs- oder Bankprodukt. Damit eine private Altersvorsorge auch als Riester-Vertrag gilt, muss diese zertifiziert sein. Das ist der Fall, wenn sie mit einer amtlichen Prüfnummer versehen ist. Zuständig für die Zertifizierung ist das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt). Durch die Zertifizierung können Sie sicher sein, dass das Altersvorsorgeprodukt die gesetzlichen Kriterien erfüllt und Sie im Rentenalter eine zusätzliche Rente bekommen.

Betriebliche Altersversorgung

Verträge der betrieblichen Altersversorgung können ebenfalls gefördert werden. Eine Zertifizierung ist bei dieser Art der Vorsorge nicht nötig. Die gesetzlichen Regelungen in diesem Bereich sind ausreichend.

Die wichtigsten Voraussetzungen

Damit ein Riester-Vertrag zertifiziert werden kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Auszahlung der Riester-Rente beginnt nicht vor dem 62. Lebensjahr.
  • Ihr Anbieter gibt Ihnen eine Garantie, dass Sie die eingezahlten Beiträge plus Zulagen in Form einer lebenslangen monatlichen Rente erhalten.
  • Der Anbieter zieht die Kosten für den Vertragsabschluss nicht sofort ab, sondern verteilt diese gleichmäßig auf mindestens die ersten 5 Jahre.
  • Sie können Ihr Eigenheim mit Ihrem Kapital finanzieren.
  • Wenn Sie Ihren Riester-Vertrag ruhen lassen wollen, haben Sie die Möglichkeit dazu.
  • Ihr Kapital können Sie beim Anbieterwechsel mitnehmen.

2. Welcher Riester-Vertrag ist für mich der richtige?

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Riester-Rente abzuschließen, stehen Ihnen unterschiedliche Riester-Verträge zur Auswahl. Da ist es nicht immer einfach, sich zu entscheiden.

Welche Vertragsform zu Ihnen passt, hängt von Ihrer Lebenssituation, Ihren Zukunftsplänen und Ihrem Alter ab. Wollen Sie Ihre*n Ehepartner*in für den Ernstfall absichern? Oder sind Sie eher risikofreudig? Dann ist jeweils eine andere Vertragsform für Sie passender.

Folgende Sparformen können Sie wählen:

  • Riester-Fondsparplan
  • Riester-Rentenversicherung
  • Riester-Banksparplan
  • Wohn-Riester
  • Riester in der betrieblichen Altersversorgung

Wollen Sie mehr zu den verschiedenen Vertragsformen erfahren? Informieren Sie sich hier:

Welches Produkt passt zu Ihnen?

3. Lohnt sich Riestern für mich?

Eine Riester-Rente abzuschließen lohnt sich für viele Personengruppen. Sie profititieren von Zulagen, Steuervorteilen oder von beidem. Die Zulagen sind eine Form der staatlichen Förderung und erhöhen Ihr Riester-Guthaben sowie ab Renteneintritt Ihre monatliche Riester-Rente. Sind Sie gesetzlich rentenversichert und planen, regelmäßig Beiträge zu zahlen? Dann erhalten Sie die Grundzulage. Die Kinderzulage bekommen Sie zusätzlich für jedes Kind, für das Sie kindergeldberechtigt sind.

Eine weitere staatliche Förderung ist der Steuervorteil. Diesen können Sie gegebenenfalls über Ihre Steuererklärung geltend machen.

4. Welche Kosten können entstehen, wenn ich eine Riester-Rente abschließe?

Bevor Sie einen Riester-Vertrag abschließen, wollen Sie sicher wissen, welche Kosten auf Sie zukommen. Diese Frage beantwortet Ihnen der Anbieter, bei dem Sie Ihren Vertrag abschließen möchten. Denn die Abschluss- und Bearbeitungsgebühren können stark variieren. Da Ihr Anbieter die Kosten von Ihrem Guthaben abzieht, fällt bei höheren Gebühren auch Ihre Riester-Rente ab Renteneintritt geringer aus.

Eine unabhängige Riester-Beratung hilft Ihnen, diese Kosten zu kalkulieren und den für Sie besten Vertrag zu finden.

Kosten Ihres Riester-Vertrages

Abschlusskosten: Die Vertriebs- und Abschlusskosten entnimmt Ihr Anbieter Ihrem Vertragsguthaben verteilt auf die ersten 5 Jahre.
Bearbeitungskosten: Die Bearbeitungskosten werden Ihnen vom Anbieter jährlich berechnet und aus dem Vertrag entnommen.

5. Wo bekomme ich die optimale Beratung für einen Riester-Vertrag?

Die Riester-Rente soll Ihre Versorgungslücke schließen, damit Sie im Alter ein sorgenfreies Leben führen können. Die Vielzahl an Angeboten kann eine echte Herausforderung sein. Damit Sie den für Sie passenden Vertrag finden, können Sie sich unter anderem an folgende Stellen wenden:

  • Eine unabhängige Riester-Beratung finden Sie zum Beispiel bei der Verbraucherzentrale. Lassen Sie sich vor Ort oder telefonisch beraten, bevor Sie eine Riester-Rente abschließen.
  • Versicherungsmakler*innen haben eine breite Produktpalette und können Ihnen die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Anbieter aufzeigen.
  • Online-Rechner auf unabhängigen Internetseiten zeigen Ihnen einen passenden Tarif, nachdem Sie Ihre Daten eingegeben haben. Sie können sich Zeit nehmen, die Verträge zu vergleichen und eine Entscheidung zu treffen.

Die Anbieter sind seit 2014 verpflichtet, Produktinformationsblätter im Internet bereitzustellen. Darin können Sie die notwendigen Informationen über die einzelnen Produkte und die Kosten nachlesen und vergleichen.