Chat

Datenschutzhinweis

Ihr Gespräch mit unserem Chatbot bleibt anonym. Die Datenübertragung zwischen Ihnen und unserem Chatbot erfolgt verschlüsselt.
Zur Verschlüsselung setzen wir SSL (Secure Socket Layer) ein, ein anerkanntes und weit verbreitetes System im Internet, welches in der jeweils aktuellen Version als sicher gilt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Eingabe Ihrer persönlichen Daten nicht erforderlich ist und wir keine Haftung bei Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte übernehmen.
Sie haben stets die alternative Möglichkeit, Ihre Anfragen schriftlich an die ZfA zu richten.

Feedback

Bewerten Sie unseren Chatbot bitte auf einer Skala von 1 (unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) Punkten.

Weitere Kommentare:



Sie können noch 500 Zeichen eingeben.

GSB | Riester

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Antrag/Mitteilung beruflich bedingte Abwesenheit

Manchmal ergeben sich Änderungen im Berufsleben. Müssen Sie aus beruflichen Gründen aus Ihrer geförderten Immobilie ausziehen? Für die Anerkennung Ihres berufsbedingten Umzugs können Sie hier Ihren Antrag stellen. Endet die berufsbedingte Abwesenheit, können Sie hier Ihre Mitteilung darüber an uns versenden. Wie das geht und was Sie dafür benötigen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Hier geht es zum Antrag/Mitteilung beruflich bedingter Umzug

 

 

Jetzt Antrag/Mitteilung starten

Weshalb sollte ich einen Antrag stellen?

 

Haben Sie Ihr Riester-Guthaben für Ihre Immobilie eingesetzt, müssen Sie diese bis zu Ihrem 85. Geburtstag zu eigenen Wohnzwecken nutzen und Eigentümer*in/Miteigentümer*in sein.

Ziehen Sie vor Ihrem 85. Geburtstag aus Ihrer geförderten Immobilie aus, wird Ihr Wohnförderkonto zum Ende des Jahres vorzeitig aufgelöst und der Auflösungsbetrag muss besteuert werden.

Stellen Sie einen Antrag auf den berufsbedingten Umzug, dann wird geprüft, ob Sie alle gesetzlichen Voraussetzungen im Sinne von Wohn-Riester erfüllen. Wird anerkannt, dass Sie aus beruflichen Gründen umziehen müssen, bleibt Ihr Wohnförderkonto weiterhin bestehen. Sie vermeiden damit die vorzeitige Besteuerung.

Voraussetzungen für die Anerkennung des berufsbedingten Umzugs

  • Für die Zeit der berufsbedingten Abwesenheit können Sie Ihre Immobilie nicht selbst bewohnen.
  • Sie beabsichtigen nach Ihrer beruflichen Abwesenheit Ihre Immobilie wieder selbst zu bewohnen.
  • Nur für die Zeit Ihrer beruflich bedingten Abwesenheit können Sie Ihre Immobilie vermieten oder verpachten.
  • Spätestens vor Ihrem 67. Geburtstag bewohnen Sie Ihre Immobilie wieder selbst.

Für welchen beruflichen Grund kann ich den Antrag nutzen?

Der berufliche Grund, warum Sie umziehen müssen, kann bei Ihnen oder Ihrem*r Ehegatten*in/ eingetragenen Lebenspartner*in vorliegen.

  • Versetzung durch Arbeitgeber
  • Aufnahme einer neuen Beschäftigung
  • Verkürzung des Arbeitsweges um mindestens eine Stunde täglich
  • Suche einer neuen Arbeitsstelle

Haben wir Ihren berufsbedingten Umzug in der Vergangenheit anerkannt und die berufliche Abwesenheit wird sich verlängern? Auch dafür können Sie den Antrag nutzen.

Was muss ich tun, wenn meine beruflich bedingte Abwesenheit endet?

Sie müssen uns mitteilen, ob und wann Sie wieder in Ihre geförderte Immobilie zurückziehen, wenn der Grund Ihrer beruflichen Abwesenheit entfällt.

Ebenfalls müssen Sie uns mitteilen, wenn der berufliche Grund noch vorliegt, Sie aber entschieden haben, nicht wieder in Ihre Immobilie einzuziehen. Dafür können Sie die Mitteilung über das Ende der beruflichen Abwesenheit nutzen.

Welche Nachweise sind erforderlich?

Antrag/Verlängerung beruflich bedingter Umzug

Stellen Sie Ihren Antrag bei uns, benötigen wir für die Anerkennung des beruflich bedingten Umzugs einige Unterlagen von Ihnen. Sie werden an den passenden Stellen im Antrag aufgefordert, Ihre Nachweise als Anhänge hochzuladen. Halten Sie am besten Ihre Unterlagen bereit, wenn Sie mit dem Antrag starten. Fehlen Ihnen zur Antragstellung noch Unterlagen, ist das kein Problem. Wir wenden uns direkt an Sie, dann können Sie Ihre Nachweise nachreichen.

Folgende Nachweise könnten erforderlich sein:

  • aktuelle Arbeitgeberbescheinigung oder
  • aktueller Arbeitsvertrag
  • Meldebescheinigung des neuen Wohnortes oder
  • Mietvertrag des neuen Wohnobjekts
  • Miet- oder Pachtvertrag Ihrer geförderten Immobilie

Mitteilung über das Ende der beruflich bedingten Abwesenheit

Ziehen Sie wieder in Ihre geförderte Immobilie ein, benötigen wir darüber einen Nachweis. Dies könnte beispielsweise eine aktuelle Meldebescheinigung sein.

Hochladen Ihrer Nachweise

Sie möchten Ihre Nachweise hochladen?
Damit alles reibungslos funktioniert und Ihr Antrag/Mitteilung schnellstmöglich bearbeitet werden kann, geben wir Ihnen hier nützliche Tipps zum Hochladen Ihrer Dokumente.

Tipps zum Hochladen Ihrer Nachweise (PDF, 89KB, Datei ist nicht barrierefrei)

 

Hier geht es zum Antrag/Mitteilung auf beruflich bedingte Abwesenheit