Chat

Datenschutzhinweis

Ihr Gespräch mit unserem Chatbot bleibt anonym. Die Datenübertragung zwischen Ihnen und unserem Chatbot erfolgt verschlüsselt.
Zur Verschlüsselung setzen wir SSL (Secure Socket Layer) ein, ein anerkanntes und weit verbreitetes System im Internet, welches in der jeweils aktuellen Version als sicher gilt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Eingabe Ihrer persönlichen Daten nicht erforderlich ist und wir keine Haftung bei Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte übernehmen.
Sie haben stets die alternative Möglichkeit, Ihre Anfragen schriftlich an die ZfA zu richten.

Feedback

Bewerten Sie unseren Chat bitte auf einer Skala von 1 (unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) Punkten.

Weitere Kommentare:



Sie können noch 500 Zeichen eingeben.

GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Anbieter- oder Tarifwechsel

Denken Sie darüber nach, Ihren Anbieter oder Ihren Riester-Vertrag zu wechseln? Das kann sich dann lohnen, wenn Sie mit einem anderen Vertrag ab Renteneintritt mehr Riester-Rente bei gleichbleibenden Beiträgen erhalten würden. Wie Sie wechseln und welche Kosten entstehen können, lesen Sie hier.

In 4 Schritten den Riester-Vertrag wechseln

  1. Anbieter und Tarife vergleichen

    Informieren Sie sich bei einer unabhängigen Versicherungsberatung.

    Vergleichen Sie dabei Ihren Riester-Vertrag mit Riester-Tarifen anderer Anbieter. Denken Sie daran, dass beim Riester-Wechsel Kosten entstehen können.

    Springt bei gleicher Einzahlung eine höhere Riester-Rente raus, ist es sinnvoll, den Anbieter- oder Ihren Riester-Tarif zu wechseln.
  2. Kosten prüfen


    Informieren Sie sich bei Ihrem jetzigen Anbieter über die Kündigungsbedingungen und über mögliche Wechselkosten.

    Fragen Sie beim neuen Anbieter, ob er einer Übertragung Ihres Kapitals zustimmt und wie hoch die Kosten bei Vertragsabschluss sind. Eventuell übernimmt der neue Anbieter sogar die Wechselkosten des alten Anbieters.
  3. Neuen Vertrag abschließen


    Haben Sie sich für einen Wechsel Ihres Riester-Vertrages entschieden, schließen Sie ihn bei Ihrem neuen Anbieter ab. Er kümmert sich in den meisten Fällen auch um die Kündigung des alten Vertrages.

    Informieren Sie ihn, dass Sie Ihr Riester-Guthaben vom alten Vertrag auf den neuen Vertrag übertragen möchten. Denn anders als bei einer Kündigung, behalten Sie beim Vertragswechsel die bisher gewährte staatliche Förderung .

    Achtung! Es gibt Anbieter, bei denen Sie Ihren Riester-Vertrag selber kündigen müssen. Halten Sie eine Frist von drei Monaten zum Quartalsende ein. Teilen Sie Ihrem alten Anbieter bei der Kündigung mit, dass er Ihr Guthaben auf den neuen Vertrag übertragen soll. So vermeiden Sie, dass er Ihnen Ihr Guthaben auszahlt und die auf Ihrem Riester-Konto liegenden Riester-Zulagen abzieht.
  4. Zulageantrag stellen


    Stellen Sie bei Ihrem neuen Anbieter einen Zulageantrag. Möchten Sie diesen nicht jedes Jahr erneut stellen, können Sie einen Dauerzulageantrag stellen. So sichern Sie sich die Zulage vom Staat auch für Ihren neuen Vertrag.

Welche Kosten ent­stehen, wenn Sie die Riester-Rente wechseln?

Verschaffen Sie sich vor dem Wechsel unbedingt einen Überblick über die Kosten, die beim Anbieter- oder Tarifwechsel entstehen können. Welche Kosten im Einzelnen entstehen, können Ihnen sowohl Ihr alter als auch Ihr neuer Anbieter mitteilen.

Wechselkosten

Bei einem Anbieterwechsel fallen in den meisten Fällen Kosten bei Ihrem alten Anbieter an. Diese Wechselkosten übernimmt eventuell Ihr neuer Anbieter, wenn Sie bei ihm Ihren neuen Vertrag abschließen. Informieren Sie sich darüber, wenn Sie die verschiedenen Anbieter vergleichen.

Kosten für den Vertragsabschluss

Wenn Sie Ihren Riester-Vertrag wechseln, fallen auch Kosten für den erneuten Vertragsabschluss an. Diese zieht Ihnen Ihr Anbieter während der ersten fünf Jahre von Ihrem Guthaben ab. Wechseln Sie Ihren Anbieter oder Tarif vor Ablauf dieser fünf Jahre, zieht Ihr alter Anbieter die verbleibenden Abschlussgebühren ab, bevor er das Guthaben auf Ihren neuen Riester-Vertrag überträgt.

Kapitalverlust

Haben Sie einen Riester-Vertrag, dessen Wertentwicklung an die Entwicklung der Finanzmärkte gekoppelt ist? Das kann zum Beispiel ein Fondssparplan mit Aktienfonds, Rentenfonds oder Mischfonds sein. Achten Sie darauf, nicht während einer ungünstigen Marktphase den Riester-Vertrag zu wechseln. Das kann zu Verlusten von Teilen Ihres Kapitals führen. Sprechen Sie dazu vorab im Zweifel mit Ihrem Anbieter.

Was muss ich beim Wechsel zu Wohn-Riester beachten?

Um den Kauf oder den Bau Ihres Eigenheims zu finanzieren, ist ein Wechsel von Ihrer Riester-Rentenversicherung in einen Wohn-Riester-Bausparvertrag nicht nötig. Stattdessen können Sie aus Ihrem regulären Riester-Vertrag Geld dafür entnehmen. Hierzu berät Sie Ihr Anbieter.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie mit Riester Ihr Eigenheim finanzieren können?

So geht Wohn-Riester