Chat

Datenschutzhinweis

Ihr Gespräch mit unserem Chatbot bleibt anonym. Die Datenübertragung zwischen Ihnen und unserem Chatbot erfolgt verschlüsselt.
Zur Verschlüsselung setzen wir SSL (Secure Socket Layer) ein, ein anerkanntes und weit verbreitetes System im Internet, welches in der jeweils aktuellen Version als sicher gilt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Eingabe Ihrer persönlichen Daten nicht erforderlich ist und wir keine Haftung bei Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte übernehmen.
Sie haben stets die alternative Möglichkeit, Ihre Anfragen schriftlich an die ZfA zu richten.

Feedback

Bewerten Sie unseren Chat bitte auf einer Skala von 1 (unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) Punkten.

Weitere Kommentare:



Sie können noch 500 Zeichen eingeben.

GSB | Riester

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. So geht Riester
  3. Welche Vertragsform passt zu Ihnen?

Welche Vertragsform passt zu Ihnen?

Welches Riester-Produkt passt zu Ihnen?

Welches Riester-Produkt am besten zu Ihnen passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von Ihrer Lebenssituation oder Ihrem persönlichen Sicherheitsbedürfnis. Damit Sie sich für das geeignete Riester-Produkt entscheiden können, stellen wir Ihnen hier die unterschiedlichen Riester-Vertragsformen vor.

Welche Riester-Vertragsformen gibt es?

Riester bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, zusätzlich fürs Alter vorzusorgen. Die wichtigsten Vertragsformen sind diese:      

  • Riester-Rentenversicherung
  • Wohn-Riester-Bausparvertrag
  • Wohn-Riester-Darlehensvertrag
  • Riester-Fondssparplan  
  • Riester-Banksparplan      
  • Riester in der betrieblichen Altersversorgung

Welcher Riester-Vertrag am besten zu Ihnen passt, hängt von Ihrer Lebenssituation ab: Wie alt Sie sind, welchen Familienstand Sie haben, was Sie verdienen und wie hoch Ihr Sicherheitsbedürfnis beziehungsweise Ihre Risikobereitschaft ist. Außerdem sollten Sie vor Ihrer Entscheidung überlegen, ob Sie noch ein Eigenheim kaufen oder bauen wollen.

Gut zu wissen: Die staatliche Förderung ist für alle Produkte gleich

Die Höhe der staatlichen Förderung hängt nicht von der Vertragsform ab, sondern nur von Ihren eingezahlten Beiträgen. Riester-Zulagen und Steuervorteile sind somit für alle Riester-Produkte gleich hoch. Mehr zur staatlichen Förderung finden Sie hier.

Die Riester-Rentenversicherung

Der Allrounder für Einsteiger*innen, die lange sparen wollen

Die klassische Riester-Rentenversicherung verbindet Kapitalanlage und Versicherung. Eine Riester-Rentenversicherung sollten Sie abschließen, wenn Sie noch ein langes Erwerbsleben vor sich haben und von Ihrem Anbieter eine garantierte Renten-Auszahlung erhalten wollen. Die Riester-Rentenversicherung ist ein eher langfristiges Sparvorhaben. Bitte prüfen und vergleichen Sie vor Vertragsabschluss die Verwaltungskosten und die Kosten für den Vertragsabschluss. Wichtig ist auch, wie sich die Kosten auf die Laufzeit der Riester-Rentenversicherung verteilen.

Der Riester-Banksparplan

Für Riester-Sparer*innen mit hohem Sicherheitsbedürfnis

Einen Riester-Banksparplan sollten Sie abschließen, wenn Sie auf geringe Risiken bei geringen Kosten Wert legen. Bedenken Sie aber, dass Sie dann auch eine niedrigere Rendite in Kauf nehmen müssen.

Ein Riester-Banksparplan ist auch dann eine gute Option, wenn die Rente nicht mehr allzu fern ist und Sie sich trotzdem Zulagen und Steuervorteile sichern wollen. Denn Riester-Rentenversicherungen werden von den Anbietern häufig nicht mehr angeboten, wenn Sie das 50. Lebensjahr überschritten haben.

Für Riester-Banksparpläne gibt es allerdings nur noch wenige Anbieter. Die Erfahrung zeigt, dass Sie ausdrücklich nach diesem Riester-Produkt fragen müssen, wenn Sie sich dafür interessieren.

Der Riester-Fondssparplan

Für risikobereite und gewinnorientierte Sparer*innen

Ist Ihnen eine möglichst hohe Rendite wichtig und scheuen Sie das damit verbundene Investitionsrisiko nicht, kann ein Riester-Fondssparplan das richtige Riester-Produkt für Sie sein. Bei einer fondsgebundenen Riester-Rente investiert Ihr Anbieter das Kapital in Investmentfonds, zum Beispiel Aktienfonds, Rentenfonds oder Mischfonds. Sie sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig prüfen, ob diese Vertragsform zu Ihren Versorgungszielen und zu Ihrer Vermögens- und Einkommenssituation passt.

Der Wohn-Riester-Bausparvertrag

Für alle, die von den eigenen vier Wänden träumen

Ein Wohn-Riester-Bausparvertrag oder ein Wohn-Riester-Darlehensvertrag können für Sie sinnvoll sein, wenn Sie ein Eigenheim kaufen, bauen oder barrierefrei umbauen möchten. Lesen Sie, wie Sie die Riester-Förderung für Ihr Eigenheim nutzen können: „So geht Wohn-Riester“.

Gut zu wissen: Riester-Verträge sind immer flexibel.

Riester-Verträge müssen zulassen, dass Sie als Sparer*in Ihren Vertrag wechseln, ruhen lassen oder im Notfall auch kündigen können. Haben Sie bereits einen Riester-Vertrag und möchten diesen vielleicht anpassen, finden Sie mehr Informationen unter „Riester optimieren“.

Riester in der betrieblichen Altersversorgung

Auch eine betriebliche Altersversorgung kann mit Riester gefördert werden. Wenn Sie sich für eine betriebliche Riester-Rente entscheiden, wählt Ihr*e Arbeitgeber*in den Anbieter aus und verwaltet Ihren Riester-Vertrag.

Sind Sie lange Zeit am selben Arbeitsplatz beschäftigt, kann der Zeitaufwand mit einer betrieblichen Altersversorgung für Sie entsprechend geringer sein, als bei der privaten Vorsorge. Wechseln Sie allerdings häufiger, kann genau das Gegenteil der Fall sein, denn Sie müssen sich jedes Mal von neuem um den Vertragsabschluss kümmern. Lassen Sie sich am besten zu Ihrer individuellen Lebenssituation und Zukunftsplanung beraten.

Welche betrieblichen Riester-Verträge gibt es?

Für Riester in der betrieblichen Altersversorgung gibt es drei verschiedene Varianten: die Direktversicherung, die Pensionskasse und den Pensionsfonds. Die Art des Vertrags beziehungsweise den Anbieter wählt Ihr*e Arbeitgeber*in für Sie aus.

  • Eine Direktversicherung schließt Ihr*e Arbeitgeber*in als Versicherungsnehmer*in für Sie ab. Ihnen steht dann später die lebenslange betriebliche Rente aus dieser Versicherung zu.
  • Auch die Pensionskasse ist eine Versicherung. In eine Pensionskasse zahlen mehrere Arbeitgeber*innen Beiträge für ihre Beschäftigten ein. Die Pensionskasse hat ausschließlich den Zweck, die Betriebsrenten für die Beschäftigten zu erbringen.
  • Pensionsfonds sind selbständige Versorgungseinrichtungen, die den Beschäftigten Ansprüche auf spätere lebenslange Leistungen einräumen. Der Unterschied zur Pensionskasse besteht darin, dass Pensionsfonds stärker in Aktien und Investmentfonds investieren dürfen. Das kann höhere Renditen bringen, aber auch mit höheren Risiken für Arbeitgeber*innen und Beschäftigte verbunden sein.

Mehr Informationen zur betrieblichen Rente finden Sie auf der Website der
Deutschen Rentenversicherung.

Verwaltungskosten erfragen

Bei der betrieblichen Altersversorgung entstehen für Sie häufig niedrigere Verwaltungskosten, als bei einer privaten Altersvorsorge. Wenn Sie Ihre Optionen vergleichen möchten, sollten Sie also die Verwaltungskosten immer in Euro-Beträgen statt zum Beispiel in Prozentsätzen erfragen. Ansprechpartner für alle Fragen zur betrieblichen Altersversorgung ist Ihr*e Arbeitgeber*in, also zum Beispiel Ihre Personalabteilung oder der Betriebsrat.