GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Service & Beratung

Service & Beratung

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sie haben eine dringende Frage zu Ihrer Riester-Rente oder konnten keine Antwort zur privaten Altersvorsorge auf unserer Website finden? Nutzen Sie unsere vielfältigen Kontaktmöglichkeiten. Ihr Team von der ZfA hilft Ihnen gern weiter. Wir beraten Sie rund um die Themen Riester-Vertrag, Zulageberechtigung und -berechnung, Versorgungsausgleich und Eigenheimrentengesetz (Wohnriester).

Sie haben allgemeine Fragen zu Ihrer gesetzlichen Rentenversicherungspflicht oder möchten einen Antrag auf Anerkennung Ihrer Kindererziehungszeiten stellen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Damit wir Ihnen schnell weiterhelfen können, halten Sie bitte bei einem Anruf Ihre Zulagenummer bereit. In der Regel ist das Ihre Sozialversicherungsnummer (Versicherungsnummer bzw. Rentenversicherungsnummer).

So erreichen Sie uns

Online und per E-Mail

Für allgemeine Anliegen:

Kontaktformular

Für Fragen zur privaten Altersvorsorge:

E-Mail

Für besonders schützenswerte Daten, die Sie uns übermitteln möchten:

De-Mail

Telefonisch oder per Fax

Unser Servicetelefon:

Mo–Do, 8:00–17:00 Uhr
Fr, 8:00–15:00 Uhr

03381 2122077200

Telefax: 03381 21223300

Per Post

Unterlagen reichen Sie bitte unter Angabe Ihrer Zulagennummer (bzw. Sozialversicherungsnummer) ein.

Deutsche Rentenversicherung Bund
Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen

10868 Berlin

Hinweis zum De-Mail Verfahren:

Vertraulichkeit und Integrität in der Kommunikation mit Ihnen ist uns wichtig. Mit dem De-Mail-Verfahren ermöglichen wir unseren Nutzer*innen, besonders schützenswerte Daten verschlüsselt an uns zu übermitteln. Um De-Mails empfangen und senden zu können, benötigen Sie ein De-Mail-Konto. Für dieses müssen Sie sich einmalig bei einem akkreditierten Dienste-Anbieter anmelden. Lesen Sie hier zu auch § 17 De-Mail-Gesetz.